Industrie Informatik GmbH - MES D.A.CH Verband auf der SPS smart production solutions

Direkt zum Seiteninhalt
cronetworld: Neue MES-Technologien für die intelligente Fabrik

Mit gewohnt zukunftsweisender Innovationskraft präsentiert Softwarehersteller Industrie Informatik die Erweiterung vom klassischen, modularen MES zur integrativen Fertigungsplattform! Die neue „cronetworld“ ermöglicht dank hochinnovativer Basistechnologien die umfassende Integration sämtlicher relevanter Systeme am Shopfloor – und darüber hinaus!

Die bekannten Stärken der markterprobten Module von cronetwork werden durch die nahezu unbeschränkten Möglichkeiten der 360 Grad Fertigungsplattform cronetworld erweitert! Letztere übernimmt die integrative Arbeit und vernetzt die relevanten Komponenten aus Shopfloor und Softwareebene vollständig miteinander. Die Basis dafür bildet eine offene Schnittstellen- und Kommunikationsebene, die eine problemlose Anbindung peripherer und fremder Systeme ermöglicht. Doch damit noch nicht genug! Modernste Basistechnologien ermöglichen es, im MES beheimatete Funktionen und Logiken aus benachbarten Systemen heraus aufzurufen und diese auch außerhalb des direkten MES User-Interfaces zu nutzen.

Industrie Informatik ist dank seiner Release-Garantie der verlässliche Partner hinsichtlich Investitionssicherheit und Innovationskraft im MES Umfeld. Mit cronetworld erhält man die nötige Flexibilität die es braucht, um die eigene Fertigung flexibel und schnell auf die dynamische, digitale Welt auszurichten und den Wettbewerbsvorsprung dauerhaft abzusichern.
Herr Michael Denk und Herr Dietmar Binert stehen Ihnen als Experten vor Ort zur Verfügung!

Für eine Terminvereinbarung kontaktieren Sie uns unter:

Michael Denk
+43 732 6978 - 17
 


Dietmar Binert
+49 2102 3706 – 8218
Industrie Informatik GmbH – Mehr als ein Softwareanbieter

Vor 30 Jahren als frühes „Start-Up“ in Österreich gegründet, hat sich die Industrie Informatik GmbH konstant zu einem der führenden Anbieter im Bereich Produktionssoftware (Manufacturing Execution Systems) entwickelt. Mit mehr als 130 Mitarbeitern an Standorten in Österreich, Deutschland und China und internationalem Kundenstock ist das Unternehmen heute eines der innovativsten und zugleich stabilsten der Branche.

Die digitale Fertigung von morgen – schon heute
cronetwork MES unterstützt Produktionsunternehmen bei der Optimierung ihrer Fertigungsabläufe. Übergeordnetes Ziel der Industrie Informatik Kunden ist dabei die Digitalisierung ihrer Produktion und eine neue Form der Transparenz zur Schaffung weiterer Optimierungspotenziale – und zwar unter Berücksichtigung der gesamten Wertschöpfungskette.
cronetwork MES ist modular aufgebaut. Einzelne Bausteine wie Feinplanung, Betriebs- & Maschinendatenerfassung sowie Business Intelligence können je nach Bedarf einzeln oder integriert, schrittweise oder gemeinsam implementiert und genutzt werden.

Zur besseren Übersicht haben wir die cronetwork-MES-Suite in folgende Kategorien gegliedert:

  • Feinplanung & Leitstand
  • Advanced Planning & Scheduling
  • Betriebsdaten & Shopfloor-Management
  • Maschinen- & Prozessdaten
  • Traceability & Logistik
  • Business Intelligence & Big Data
  • Personalzeit
  • personalisiertes MES

Als cronetwork User profitieren Sie zudem auch von der hohen Usability der Software. Flexibel einstellbare Bedieneroberflächen wie das cronetwork Portal liefern die richtigen Informationen, zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Damit wird der Spagat zwischen enormen Datenmengen und maßgeschneiderter Datenaufbereitung bewältigt. Gestützt durch cronetwork PIDO, eine vollständig integrierte Business Intelligence, wird das MES zur Datendrehscheibe zwischen Produktion und ERP-System. Sie schaffen Transparenz, planen realistisch, sparen Ressourcen, agieren flexibler, halten Liefertermine, reduzieren Bestände und senken Risiken und Kosten.

Der nächste Schritt in die Zukunft der digitalen Fertigung
Die Manufacturing Execution Platform cronetworld ermöglicht den Kunden die Zusammenführung und Orchestrierung aller (produktions-)relevanten Softwaresysteme, Technologien, Anwendungen, etc. zu einer 360 Grad Fertigungsplattform. Die Basis dafür bildet eine offene Schnittstellen- und Kommunikationsebene, die eine problemlose Anbindung peripherer und fremder Systeme ermöglicht.

Das man in Sachen digitaler Fertigungssysteme zuversichtlich auf die Innovationskraft und das Consulting Know-how der Softwareschmiede vertrauen kann, beweist ein Blick auf die Liste namhafter Unternehmen, die ihre Fertigung mit cronetwork MES optimieren. Dazu zählen: voestalpine Automotive Components, Meyer Werft, Liebherr, Schott, SPAX, uvm.
Um seinen Status als Technologieführer weiter zu festigen, investiert Industrie Informatik kontinuierlich in die Weiterentwicklung der hauseigenen Software und liefert ein jährliches Release an seine User aus. So schafft man die Voraussetzungen, die es den Usern ermöglicht, gemeinsam mit Industrie Informatik dem Evolutionspfad von Industrie 4.0 zu folgen.

Mehr als ein Softwareanbieter
Bei Industrie Informatik hat man sich der Aufgabe verschrieben, einen langfristigen Beitrag für die nachhaltige Effizienzsteigerung bei Produktionsunternehmen zu leisten. Die enge Zusammenarbeit und Interaktion mit Kunden ist dabei ebenso wichtig, wie die Betrachtung ihrer gesamten Wertschöpfungskette. Man beschränkt sich nicht auf die Implementierung einer Softwarelösung – es geht vielmehr um das Verstehen von Kundenanforderungen, das Aufdecken von Optimierungspotenzialen und die Schaffung von langfristigen Partnerschaften mit hoher Investitionssicherheit für die User!

 
Gründungsjahr:                      1991
Standorte & Büros:                 (AT) Linz, Wien
(DE) Riegel/Freiburg, Ratingen/Düsseldorf
(CN) Shanghai
Geschäftsführung:                   Dipl.-Ing. Bernhard Falkner
Ing. Markus Mayrhofer
Mag. Bernd Steinbrenner
Ing. Markus Zalud, MBA
Produkt:                                 cronetwork MES
Mitarbeiter:                            130
 



Zurück zum Seiteninhalt